Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Einladung! Öffentliche Mitgliederversammlung am 15.02.2017 um 19.30 Uhr im Gut Hasport. Die CDU Süd und die CDA laden zur Vorstellung der Bewerber für die Landtagswahlen ein.
Herzlich Willkommen auf der Homepage des CDU Kreisverbandes Delmenhorst

Wir freuen uns, über Ihr Interesse und wünschen viel Spaß beim Stöbern.

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, finden Sie unter "Kontakt" alle wichtigen Informationen, wie Sie sich an uns wenden können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
CDU Kreisverband Delmenhorst



                                      




 
Pressemitteilung unserer Landtagsabgeordenten vom 14.02.2017

Die hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Annette Schwarz stellt nach einem Gespräch mit Apothekern und Apotheken-Vertretern im Niedersächsischen Landtag in Hannover fest: „Wir haben eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Das verdanken wir auch den Apotheken, die vor Ort rund um die Uhr ihren Dienst versehen und die Bevölkerung mit notwendigen Medikamenten versorgen. Wenn es sein muß, bringen sie die Arzneien sogar bis ans Krankenbett.“

Gemeinsam mit Apothekern besprach die Abgeordnete die Sorgen nach der Aufhebung der Preisbindung für ausländische EU-Versandapotheken durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH).

„Daß ausländische Versandapotheken in Deutschland Boni auf verschreibungspflichtige Arzneimittel gewähren dürfen, gefährdet das Solidarprinzip im Gesundheitswesen“, so Schwarz. „Das bringt besonders die Apotheken im ländlichen Raum in Bedrängnis.“ Die CDU-Politikerin fordert: „Die Präsenzapotheken in Deutschland brauchen Planungssicherheit, sonst werden wir in Zukunft keine jungen Apothekerinnern und Apotheker mehr finden, die sich selbstständig machen wollen. Folglich werden uns eines Tages die Apotheken fehlen.“ Schwarz ergänzt: „Gerade auf dem Lande und in Stadtrandlagen würden viele Apotheken dem Preiskampf um Rabatte nicht standhalten. Dabei sind die Vor-Ort-Apotheken unübertroffen schnell bei der Belieferung.“

Die Apotheker befürchten, daß wegen der Rabatte bei ausländischen Versandapotheken irgendwann kein Apotheker mehr die Patienten vor Ort betreue.

„Ein ausschließlich auf Preis gerichteter Wettbewerb, der sich nicht um die Qualität der Versorgung kümmert, schadet unserem Gesundheitssystem“, sagt Schwarz. „Die Apotheken erfüllen einen gesetzlichen Auftrag, indem sie rund um die Uhr, auch nachts und an Feiertagen, die Bevölkerung mit Arzneimitteln versorgen. Dafür brauchen sie ein stabiles Einkommen, um auch in Zukunft diese Leistungen weiter anbieten zu können“, so Schwarz weiter.

Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will die bestehende Struktur der flächendeckenden, wohnortnahen und gleichmäßigen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln weiterhin gewährleisten. Deshalb will er den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln verbieten. Schwarz: „Die Landtagsfraktion der niedersächsischen CDU unterstützt geschlossen diesen Gesetzentwurf von Minister Gröhe. In 21 europäischen Ländern ist der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln verboten. Wir sind der Meinung, auch für Deutschland ist das der richtige Weg!“

 

weiter

Auf der 16. Bundesversammlung trafen als Wahlfrauen die hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen und CDU-Landtagsabgeordnete Annette Schwarz zusammen. Als Delegierte wirkten sie an der Wahl des Bundespräsidenten mit. Unter großem Medieninteresse eröffnete Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert mit deutlichen Worten Richtung USA und Europa die Versammlung. Besondere Würdigung erfuhr der amtierende Bundespräsident Joachim Gauck. Der geinsame Kandidat von CDU und SPD Frank-Walter Steinmeier hatte sich gestern Nachmittag während einer Fraktionssitzung nochmal den Wahlfrauen und -Männern vorgestellt.

Gespannt wurde in diesen Räumen der Ausgang sowie die Anzahl der Wahlgänge des zukünftigen Bundespräsidenten erwartet.

Mit einem eindeutigen Ergebnis steht Frank-Walter Steinmeier nun als zukünftiger Bundespräsident fest.

weiter

An alle

Mitglieder und Freunde

des CDU SBV Süd und des CDA Kreisverbandes Delmenhorst
 

 

Öffentliche Mitgliederversammlung mit Bürgersprechstunde

Thema: Vorstellung der Bewerber für Kandidatur zur Landtagswahl am 14.01.2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit lade ich Sie herzlich zur nächsten Sitzung

 

am Mittwoch, 15.02.2017 um 19:30 Uhr

ins Gut Hasport,  Hasporter Allee 220, 27755 Delmenhorst ein.

 

Sie haben die Möglichkeit, die Bewerber für die Kandidatur zur Landtagswahl am 14.01.2018 kennenzulernen und Fragen zu stellen.

 

Die Tagesordnung unserer Sitzung sieht wie folgt aus:

 

TOP 1           Begrüßung

TOP 2           Vorstellung der Bewerber in alphabetischer Reihenfolge:

                                                        Heinz-Gerd Lenssen

                                                        Christina Naujoks

                                                        Frauke Wöhler

                     mit anschließender Diskussion

TOP 3           Bericht aus der Stadtratsfraktion

TOP 4           Bürgersprechstunde

TOP 5           Verschiedenes

 

Falls Sie einen Fahrdienst benötigen, melden Sie sich bitte telefonisch unter 04221-25955. 

 



 

 

weiter

Der Stadtbezirksverband Deichhorst-Stadtmitte lädt Sie recht herzlich zur
Bürgersprechstunde am

Mittwoch, dem 01. Februar 2017 um 19.00 Uhr in die Gaststätte
„Zum Burggrafen“, Brauenkamper Straße 28, Tel. 82546 ein.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht aus Partei und Fraktion sowie Termine
3. Bürgersprechstunde
4. Vorstellung der Bewerber für das Landtagsmandat 2018. Bisher
bewerben sich für das Mandat: Heinz-Gerd Lenssen, Christina
Naujoks, Jürgen Waßer und Frauke Wöhler. Sollte es noch
weitere Bewerber geben sind diese ebenfalls willkommen um
sich vorzustellen.
5. Verschiedenes

Bringen Sie auch Freunde und Bekannte mit, Gäste sind wie bei allen
Veranstaltungen Ihrer CDU herzlich willkommen.

Die Veranstaltung wird spätestens um 21.00 Uhr beendet sein!
Machen Sie bitte auch von unserem Fahrdienstangebot Gebrauch, wir holen Sie von zu Hause ab und bringen Sie auch wieder zurück. Sie brauchen sich nur mit Herrn Albers in Verbindung setzen (Telefon 81464, 91750 oder 0162 104 95 25).
weiter


17.01.2017 | Delme Report / Robert Lürssen
Presseartikel zum Neujahrsempfang 2017

weiter

von Arnold Harfst
Was ist Islamismus? Eine Ideologie der Ungleichwertigkeit, basierend auf politisierender Religion. „Du bist etwas Besseres, du stehst über den anderen, weil du ein Muslim bist.“ Sie ist zu unterscheiden von einer Ideologie der Ungleichwertigkeit, basierend auf Herkunft/ Blut. „Du bist etwas Besseres, weil du Weißer, Arier, Deutscher bist.“ Eigenart solcher Ideologien ist ihr dichotomisches Weltbild: „Wir (die Guten, die Wertvollen) gegen die (Minderwertigen)“!

Aus einer solchen Ideologie resultiert Extremismus. Das ist „jede Bestrebung, die darauf gerichtet ist, unsere freiheitlich demokratische Grundordnung zu bekämpfen“ und das auch mittels Gewalt. „Seid unloyal zu den Ungläubigen; schadet ihnen, wo ihr könnt!“ laute ein Appell solcher Islamisten; das sei nach deren Ansicht jeder Rechtgläubige Allah schuldig.

Das Gros der Muslime denke jedoch nicht daran, sich nach derartigen Appellen zu richten – den Islamisten seien rund 1 % der Muslime in Deutschland zuzurechnen, den Salafisten etwa 0,2%. Aber es gebe fließende Übergänge.

Ein Wahlspruch laute: „Allah ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg. Der Tod für Allah ist unser nobelster Wunsch.“ Und das verfängt wie auch der Ausspruch: „Jeder ist aufgerufen, seinen persönlichen Dschihad umzusetzen“, wobei die Dschihad- Aufforderungen des Koran von den einen als Pflicht zum Kampf gegen alle Andersgläubigen ausgelegt werde und von den anderen als Aufforderung, die eigenen Unzulänglichkeiten zu bekämpfen.

Für die Salafisten sei bezeichnend, dass sie sich selbst als den einzig wahren Islam betrachteten bei Abwertung aller Ungläubigen, auch anderer Muslime, und aller anderen Islamauslegungen. Salafismus sei aber keine feste Organisation, sondern eine Bewegung, die über internationale Netzwerke verfüge.

Dies und manche Information mehr konnten die zahlreichen Zuhörer einem Referat des Verfassungsschutz- Mitarbeiters aus Hannover, Metin Yildirim, zu dem die Senioren-Union am Dienstag ins Hotel Thomsen eingeladen hatte, entnehmen.

weiter

Mit den Organisatoren Frauke Wöhler, Dr. Michael Adam und Dr. Stefan Turwitt vom CDU Stadtbezirksverband Süd fuhren 40 Mitglieder und Freunde am 14.12.2016 zum Landtag nach Hannover. Nach dem Besuch der Weihnachtsmärkte ging es schließlich in den Landtag. Nach einer Filmvorführung und einem Livestream ins Plenum begrüßten die Landtagsabgeordneten Annette Schwarz, CDU und Axel Brammer, SPD  die Gruppe und diskutierte mit ihnen über aktuelle Themen der Landespolitik. „Ich hätte gerne noch etwas länger diskutiert und fand es gut, dass sich die Abgeordneten die Zeit genommen haben,“ sagte ein Teilnehmer. Im Anschluß ging es dann wieder mit dem Bus zurück. Wie immer gibt der CDU SBV Süd den Überschuß aus der Kostenbeteiligung der Teilnehmer für die Fahrt an eine soziale Einrichtung im Stadtteil weiter. „Diesmal geht das Geld an  den Förderverein des Frauenhauses Delmenhorst“, sagt Frauke Wöhler.
 
weiter

Termine