Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Wir gratulieren dem neuen Kohlkönigspaar: Frauke Wöhler und Günther Runge
Herzlich Willkommen auf der Homepage des CDU Kreisverbandes Delmenhorst

Wir freuen uns, über Ihr Interesse und wünschen viel Spaß beim Stöbern.

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, finden Sie unter "Kontakt" alle wichtigen Informationen, wie Sie sich an uns wenden können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
CDU Kreisverband Delmenhorst


 
 Am 21.02.2018 wählten die Mitglieder des Stadtbezirksverband Süd ihren nuen Vorstand. Sein nunmehr 13 Jahren führt Michael Adam diesen SBV als Vorsitzender und wurde für zwei weitere Jahre gewählt. Sein Stellvertreter Dr. Stephan Turwitt sowie die Schriftführerin Frauke Wöhler wurden ebenfalls wieder in Ihrem Amt bestätigt. Bei den Beisitzern gab es eine Änderung. Neben den wiedergewählten Christoph Hartmann, Christina Naujoks, Lars Düser und Daniela Borgmann ist noch Peter Pieloth neu dazu gekommen.  
weiter

Zu Gast ist der Fraktionsvorsitzende Kristof Ogonovski und berichtet über die aktuelle Ratsarbeit wie z. B. Thema Krankenhaus und Finanzen. 

Gäste sind herzlich willkommen. 
weiter

Der CDU Stadtbezirksverband Deichhorst-Stadtmitte hat am Mittwoch, dem 07. Februar im Restaurant „Zum Burggrafen“ einen neuen Vorstand gewählt. Anwesend waren 49 Teilnehmer, davon stimmberechtigt 27. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Beigeordneter Heinrich-Karl Albers jetzt seit nun mehr 13 Jahren – Stellvertreter Ratsherr Andre Tiefuhr – Schriftführer Joachim Bäcker – Beisitzer Irmtraud Kersnauskas – Harry Hägelen – Dieter Schwiderski – Uwe Noster und Roland Viedge. Albers kündigte an, wie bisher alle Kraft für die Bürger der Stadt und besonders für die Deichhorster und der Stadtmitte aufzubringen. 

weiter

01.02.2018
Ratsherr Bastian Ernst ist neuer Vorsitzender im CDU Stadtbezirksverband Nord
Auf Ihrer Sitzung am Donnerstag, den 25. Januar 2018 wählten die Mitglieder des Stadtbezirksverbandes Nord ihren neuen Vorstand. Der langjährige Vorsitzende und Beigeordnete Kristof Ogonovski kandidierte nicht mehr für den ersten Vorsitz. Die Mitglieder dankten dem Vorsitzenden Kristof Ogonovski für seine langjährige politische Arbeit und Leistung im CDU Stadtbezirksverband Nord der Stadt Delmenhorst. Zur Neuwahl des 1. Vorsitzenden, sprachen die Mitglieder dem CDU Ratsherrn Bastian Ernst ihr volles Vertrauen aus und wählten ihn einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Stadtbezirksverbandes. Einstimmig zum Stellvertretenden Vorsitzenden wurde der Beigeordnete Kristof Ogonovski gewählt. Als Schriftführerin wurde Ratsfrau Dorothea Stelljes-Szukalski einstimmig wieder bestätigt. Neue Beisitzer im Vorstand der CDU Nord sind: Matthias Matay Gabriel Ida Schwarz Herbert Sudau, Ortsratsmitglied der Gemeinde Hasbergen. Der neue Stadtbezirksverbands Vorsitzende Ratsherr Bastian Ernst wird seinen Fokus im Stadtnorden und in der Gemeinde Hasbergen richten. Es gibt hier „gutes Potenzial“ für Lebensqualität, Bildungseinrichtungen, und Wirtschaft.

22.01.2018
Kohlfahrt 2018
     
Kohlfahrt 2018
Am 13.01 richtete Heiner Albers zum 10. mal eine Kohlfahrt aus. Nach einem Spaziergang durch Deichhorst, traf an im Burggrafen zum Kohlessen ein. Zur Kohlkönigin wurde Frauke Wöhler, zum Kohlkönig Günther Runge gekürt.

Bilder dieser Kohlfahrt finden Sie in unserer Bildergalerie. 

   
 
Zusatzinfos weiter

19.12.2017
Einladung zur Kohlfahrt
Gemeinsam mit der Senioren Union, der Jungen Union und dem SBV Nord hat der SBV Deichhorst-Stadtmitte in 2008 die Kohlfahrt der CDU - Delmenhorst wieder aufleben lassen. Wir meinen politische Arbeit besteht nicht nur aus Sitzungen und Diskussionen, sondern auch aus Spaß und Geselligkeit!! Natürlich dürfen politische Informationen nicht zu kurz kommen. Deshalb laden Eure Majestäten zu einer gemeinsamen Kohlfahrt am Samstag, dem 13. Januar 2018 ein. Wir treffen uns um 14.30 Uhr am Restaurant „Zum Burggrafen“, Brauenkamper Str. 28 Der Kostenbeitrag beträgt 17,90 € pro Person. Geboten wird dafür Marschverpflegung, Vorsuppe, Kohl und Fleisch satt, Nachtisch und ein Glas Korn. Die Marschstrecke beträgt ca. 4 km mit Boxenstopps. Witterungsbedingte Änderungen sind möglich – ABER Treffpunkt und Uhrzeit bleiben unverändert!! Schnapsglas oder Eierbecher am Mann. Als Ziel haben wir das Restaurant „Zum Burggrafen“ ausgewählt, wer am Marsch nicht teilnehmen möchte, trifft dort bitte bis 17.30 Uhr ein! Als Ehrengast und Gastrednerin dürfen wir unsere Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen begrüßen. Wir freuen uns auf EUCH DAS KÖNIGSPAAR 2017 Cindy Klüner und Andre Tiefuhr Anmeldungen sind verbindlich - bei Verhinderung bitte unbedingt abmelden!!

14.12.2017
CDU SBV Süd besucht Landtag
Seit Oktober tagt der Landtag wieder in neuen Räumen. Dies nahm die CDU Stadtbezirkverband Süd zum Anlaß, für ihre Mitglieder und interessierte Bürger eine Fahrt mit Besuch des Landtags zu organisieren. Nach einer kurzen Einführung nahm man auf der Tribüne im Plenarsaal Platz und verfolgte die laufende Plenarsitzung. "Hier ist ja ganz schön was los", kommentiert ein Teilnehmer. Die Rednerin wird von Zwischenrufen gestört und zwischendurch gibt es Applaus. Im Anschluß gab es ein Treffen mit den Abgeordneten der CDU, SPD, FDP und AfD, die Rede und Antwort standen. Bis zur Rückfahrt blieb dann noch kurz Zeit über die Weihnachtsmärkte zu bummeln.„Auf jeden Fall werden wir eine solche Fahrt nochmal organisieren“ sagte Frauke Wöhler vom CDU SBV Süd, "denn hier kann man Politik live erleben.".

04.12.2017
Erhalt der Heimatstube: Beschämende Äußerungen des letzten Piraten
Pressemitteilung vom 04.12.2017
Ratsherr Neugebauer, der letzte Repräsentant der Piraten im Rathaus, hat sich mit seinen beschämenden Äußerungen auf der Sitzung des Bildungs- und Kulturausschusses selbst disqualifiziert. „Den Antrag der CDU auf Mietzuschuss für die Ostdeutsche Heimat- und Kulturstube als „absurd“ zu bezeichnen, ist eine Beleidigung für alle heimatlosen und vertriebenen Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg“, so CDU Fraktionsgeschäftsführer Jürgen Lampe. Hier einen Zusammenhang mit der Ablehnung der CDU zur Beitragserhöhung für den Kommunalverbund herzustellen, sei absolut unzulässig. Fast 18000 Vertriebene und weitere Flüchtlinge wurden 1951 in Delmenhorst gezählt und haben dazu beigetragen, Delmenhorst zu dem zu machen, was es heute ist. Die 1962 auf Empfehlung des Flüchtlingsrates eingerichtete Heimatstube hat sich zu einem Ort der Erinnerung, der Kulturpflege, der Information und der Begegnung entwickelt. Sie ist ein Teil der Delmenhorster Geschichte und ein Kulturgut, das es zu erhalten gilt. „Dass Neugebauer offen die Ernsthaftigkeit des CDU Antrages bezweifelt zeigt, dass es ihm offenbar an einem Bewusstsein für Begriffe wie Heimat und Kulturpflege fehlt.“ Die CDU Fraktion werde sich jedenfalls weiter dafür einsetzen, dass die Heimatstube eine Räumlichkeit bekommt, in dem Erbe und Kultur der Vertriebenen weiter gepflegt werden können. Lampe: „Davon werden wir uns auch vom letzten Repräsentanten einer aussterbenden Partei, der sich offenbar längst zum informellen Führer der Ratsgruppe SPD/Piraten entwickelt hat, nicht abbringen lassen“.

Termine